Wahlhilfe - Wählen ist wichtig
Wahlhilfe - Meinungen und Argumente 

Berlin


Verteilung
(Wahlbeteiligungshistory [J,VJ,VVJ,VVVJ..])
CDU SPD GRÜNE  
LINKE FDP
Berlin  am 18.September  2016
(
66,9% / 60,2% / 58,x%
17,6% 21,6% 15,2%   15,6% 6,7%




20161208 - Berlin - Rot-Rot-Grün - ver(ge)führt von der SPD?

Ein Klammern an Macht fand' vielleicht ein letztes Mal Koalitionspartner?

100 Tage Ruhe - auch wenn es schwer fällt!

Hinweis: Substanzverlust reduziert die Basis für Umverteilung und belastet die nächsten Generationen derart, das heutige Zahler nichts mehr bekommen! Rechts wäre auch ohne Zukunft, da ein Abschotten keine Wachstumspotentiale birgt und unsere Systeme dann ebenfalls versagen.
Wer nun nach Osten schaut muss bitte die Augen öffnen. Der Staat rund um Berlin ging Pleite und der Osten half gar nicht - konnte auch nicht!

20160918 - Berlin - die Stadt zeigt der Republik den Spiegel - eine tolle Wahl!

Parteien haben kaum noch zählbare Vorsprünge! - bei 66% Wahlbeteiligung - Nichtwähler sind die stärkste Gruppierung!!!

Analysten begründen den Absturz von SPD und CDU (beide mit über 5% Verlust ggü. 2011!) mit dem Tun der Bundesregierung! Das zeigt, wieviele Unwissende zur Wahl gehen, denn ein "So nicht!" für den Bund bringt vor der eigenen Haustür keinen Nutzen. Egal, der Wählerwille zählt.

Der angebliche Frustpool der letzten Wahlen war die Partei die Piraten. Die sind nun raus. Die FDP ist wieder dabei, weil eine Alternative für die Wähler wohl langsam langweilig wird. Herd und Familie sind keine Kernthemen einer Grossstadtkultur.
4 Parteien erhalten jeweils über 15% der Stimmen und 2 sind on top dabei. Berlin hat die große Koalition abgewählt und behält trotzdem den BER, weitere Projekte und den defizitären Haushalt. In Berlin ist viel zu tun, denn man lebt weit über den eigenen Verhältnissen.

Mal sehen, ob der Wechsel nun mehr für den Bürger bringt und einen Trendwechsel einleitet. Die SPD braucht Rot, um glaubwürdig rot zu sein? Man hört SPD-Stimmen, die sich freuen und feiern, weil die CDU verloren hat. Merken die noch etwas?


Stadtstaat - mal schauen, was da kommt!

Jede Stimme zählt und ist wichtig. Wenn man schon nicht selber politisch aktiv wird und gewählte Vertreter bevorzugt, sollte man diese auch stützen. Daher sollte jeder zur Wahl gehen! Jede Stimme ist wichtig!

Nur sagen was nicht geht, ist keine Option für Zukunft! Substanz kann schnell verlebt werden! Platte Überschriften überzeugen viele, die generell nur dagegen sind. Dagegensein allein ist Passivität pur. Funktionärstun - nichts selber machen, aber netzwerken und Vorgaben machen! Der Einthemenpopulismus legt Köder. Das ist wie beim Angeln, aber den Wunschruf für Angler lasse ich hier weg.
Der Ruf nach Sicherheit ist wichtig - man will nicht wieder so viele interne Mitarbeiter, oder? Populisten brauchen aber Selbige, da diese Ihr Tun schützen! Populisten stehen für unsichere Zeiten.



Gute Links:



- Bundeswahlleitung
- Landeswahlleitung

Landtagswahlergebnisse  
Verteilung
(Wahlbeteiligungshistory)
CDU SPD GRÜNE
LINKE FDP
Berlin  am 18.September  2016
(
??,?% / ca. 60,2  %/ ca. 58 %/ ??,?% )
n/a % n/a % n/a %   n/a % n/a %




Wählen ist wichtig. Thesen zu Wahlen   - dazu mehr .....


Werbung 

druckerzubehoer.de
In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de

Hinweis: Nutzen Sie die Banner für mehr Informationen. Wir gehen davon aus, dass hier nur zielgruppenorientierte Werbepartner inserieren.